MediGel® Schnelle Wundheilung: Hinweise

MediGel Schnelle Wundheilung

Zur Behandlung von akuten und chronischen Wunden im Alltag hat sich MediGel® Schnelle Wundheilung hervorragend bewährt. Bitte beachten Sie vor der Anwendung folgende Hinweise und lesen Sie auch die Packungsbeilage.

  • MediGel® Schnelle Wundheilung ist nur für die äußerliche Anwendung bestimmt und darf nicht eingenommen werden.
  • Nicht anzuwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe. Bei Auftreten einer allergischen Reaktion (Hautausschlag) sollten Sie das Lipogel nicht mehr anwenden. Waschen Sie dann bitte das Lipogel sorgfältig mit Wasser ab und wenden Sie sich an einen Arzt.
  • MediGel® Schnelle Wundheilung nicht auf den Augenlidern oder in den Augen anwenden. Falls MediGel Schnelle Wundheilung mit den Augen in Kontakt kommt, sollten Sie die Augen mit fließendem Wasser ausspülen und einen Arzt aufsuchen.
  • MediGel® Schnelle Wundheilung nicht mit silberhaltigen Produkten oder okklusiven Verbandsmitteln kombinieren.
  • Bei sehr großen, stark nässenden oder infizierten Wunden sollten Sie vor der Anwendung von MediGel® Schnelle Wundheilung einen Arzt aufsuchen, da unter Umständen eine zusätzliche Behandlung erforderlich ist.
  • Falls die Wunde sich rötet, schmerzt oder anschwillt oder falls die Wundheilung im Laufe einiger Tage nicht einsetzt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  • MediGel® Schnelle Wundheilung kann die Reißfestigkeit von Kondomen beeinflussen.
  • Sie sollten MediGel® Schnelle Wundheilung nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden, falls Sie schwanger sind oder stillen.

Gut zu wissen: MediGel® Schnelle Wundheilung ist für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) uneingeschränkt erstattungsfähig.